Stand: 18.Okt.2015   · parastep · berichte · ausland ·
Paragliden und Urlaub in Ölüdeniz 2015-10
( F11 für Voll/Normalbild, Steuerung mit Maus oder Cursortasten )

Wie in den letzen Jahren auch schon, zog es mich im Oktober wieder nach Ölüdeniz an der türkischen Ägäisküste zum fliegen und Sonne tanken. Der goldene Oktober ist hier leider ausgefallen, umso leichter fiel die Entscheidung für Ölüdeniz und nicht Algodonales, wobei ich dort auch gern mal wieder in die Luft gehen würde.
Die Anreise verlief problemlos, alles klappte wie geplant. Unser Shuttle wartete in Dalaman am Flughafen nur noch auf uns, dann gings los über Fethiye nach Ölüdeniz. Die Fahrt dauert etwa 1.5-2h, je nachdem, wieviele Hotels der Shuttle ansteuert. Wir waren die letzten im Bus, als er am Sun City Hotel ankam. Das Hotel ist in Strandnähe (5min zu Fuß), hat in der Lagune einen eigenen Strandabschnitt, der mit einem Shuttelbus kostenlos vom Hotel zu vorgegebenen Zeiten angefahren wird. Es gibt einen großen "Familien"Pool und einen Adult Pool, der kleiner ist, leider ab neben einem Nachbarhotel liegt und von diesem immer mal wieder mit Musik und Animation beschallt wird. Ruhe fand man nicht unbedingt in der Anlage, da sämtliche Türen in den Häusern ungedämpft ins Schloß fallen und Ruhe auch nicht das größte Anliegen der Angestellten ist. Da klappert um die Mittagszeit schonmal ein MA mit Rollwagen über die gepflasterten Wege und sammelt Gläser und Falschen ein. Entsprechend klingelt der Wagen dann durch die Anlage. Oder, wie daheim, schmeisst garantiert um 13Uhr ein Grünanlagen Liebhaber seinen Rasenmäher an. Auch beim Essen wurde man zeitweise von drei verschiedenen Bars mit Musik beschallt. Sonst war die Anlage aber für Ihre Größe angenehm, die Wege nicht zu lang und das Essen gut. Die Mitarbeiter waren sehr hilfsbereit und freundlich und im großen und ganzen war auch alles sauber. Klar, einem dt. Standard entspricht es nicht, aber für die 800Euro inkl Flug und Transport,habe ich auch keine derartigen Erwartungen gehabt. Das nä mal wirds aber vlt doch wieder das Sentido, da dort das ganze Paket etwas runder war. Einzig die Fahrerei in den Ort war umständlich.
Doch nun zum Fluggebiet. Gravity scheint mtlw. der größte Anbieter von Tandemflügen zu sein. An der Strandpromenade holt man sich erstmal in einem kleineren Pavillion beim Landeplatz ein Ticket für das Naturschutzgebiet. Kostet pro Tag etwa 18TL (Türk.Lira). Das waren bei einem Umrechnungskurs von 1:3,18 5-6Euro. Dazu kommt nochmal der Transport von ca 15Lira (habs mir leider nicht aufgeschrieben) zum Babadag. Die Jungs von Gravity waren so nett und auch bis ganz hoch mitzunehmen, wenn am großen Landeplatz der Wind nicht oder aus der falschen Richtung kam.
Ich konnte leider erst nach einer Woche fliegen, da ich mit ner Erkältung angereist bin. Schon im Flieger hab ich bei der Landung den Druckausgleich auf einem Ohr nicht hinbekommen, da die Eustachische Rüöhre dicht war. Kaugummikauen half dann in soweit, das das nicht zu extrem weh getan hat. Mit ein Grund, warum ich erst nach einer Woche meinen ersten Flug gemacht habe. Am Mi sind wir dann also gg 13Uhr mit den Gravity Jungs hochgefahren. Da am gepflasterten Startplatz kein Wind war, wurden wir gleich mit ganz hoch genommen. Der Startplatz östlich vom Haus ist mtlw auch recht gut befestigt worden mit Split. Zu meinem ersten Besuch in 2009 war das noch ein ziemlicher großer Steinstartplatz Hier noch ein kurzer Bericht über das fliegen am Babadag: schwerelos.de/flugbericht-turkei-oludeniz/
- Seitenanfang -